DE / EN 

Alles ist Entwicklung

4. Dezember 2018

Es ist Zeit, noch mehr zu verändern!

 

Die letzten 4 Jahre waren sehr intensiv für mich. Ich durfte im mentalen Bereich viel lernen.
Dafür bin ich dankbar.

 

Jetzt gilt es auch noch in die Erweiterung und Veränderung im sportlichen Bereich mehr zu
intensivieren. Ja, das heißt trotz viel Vorbereitung noch mehr das Gewohnte zu wandeln.

Das alte System und die alte Technik, mit dem ich lange Zeit sehr erfolgreich war, braucht Veränderung

 

Ich darf weiter an mir, an meiner Technik arbeiten.

Mit mehr Intuition und der Sprungentwicklung, wie sie jetzt passiert, bin ich
im vollen Vertrauen, dass es erfolgreich weitergeht.

 

Wandel ist auch Herausforderung und der stelle ich mich. Voll und ganz

Das Ziel ist, technisch verändert, wieder das volle sportliche Potential, das ich nach wie vor in mir habe, kraftvoll und erfolgreich umsetzen zu können.

 

Gemeinsam mit dem Trainerteam haben wir entschlossen, an Stelle der anstehenden Weltcups mich voll auf das Trainieren und Optimieren der Technikveränderung zu konzentrieren.
Schnell, effizient, intensiv und zielführend.

 

Wir haben die Situation sehr intensiv analysiert.
Ab sofort bin ich vollkommen auf die Lösung und den damit verbunden Wandel fokussiert.

Ich verspreche mir selber, dass ich alles versuchen werde, um das auf dem neuen Weg bestmöglich anzugehen.

 

Ich bin überzeugt und im Vertrauen, dass mir dieser Weg, mit Allem was ich bin, gelingt.
Daher und das schon ab heute: volle Konzentration auf mein Training.
Dabei darf ich mit vollem Herzen agieren.

 

Der Weg vor mir ist eine Challenge. Ich bin mehr bereit denn je, die nötigen Schritte zu gehen! Mit Freude und Vertrauen.

 

Das Ziel ist #roadtoseefeld2019.

 

Ich wünsche meinen Skisprungkollegen und dem ganzen Team viel Freude und Erfolg bei den anstehenden Weltcups und bin mit dem Herzen voll und ganz dabei.


Danke für euren Support in den letzten Jahren und auch jetzt.

Euren Aufwind zu spüren, bedeutet mir sehr viel!

 

Euer Gregor

 

Es ist Zeit, noch mehr zu verändern!

 

Die letzten 4 Jahre waren sehr intensiv für mich. Ich durfte im mentalen Bereich viel lernen.
Dafür bin ich dankbar.

 

Jetzt gilt es auch noch in die Erweiterung und Veränderung im sportlichen Bereich mehr zu
intensivieren. Ja, das heißt trotz viel Vorbereitung noch mehr das Gewohnte zu wandeln.

Das alte System und die alte Technik, mit dem ich lange Zeit sehr erfolgreich war, braucht Veränderung

 

Ich darf weiter an mir, an meiner Technik arbeiten.

Mit mehr Intuition und der Sprungentwicklung, wie sie jetzt passiert, bin ich
im vollen Vertrauen, dass es erfolgreich weitergeht.

 

Wandel ist auch Herausforderung und der stelle ich mich. Voll und ganz

Das Ziel ist, technisch verändert, wieder das volle sportliche Potential, das ich nach wie vor in mir habe, kraftvoll und erfolgreich umsetzen zu können.

 

Gemeinsam mit dem Trainerteam haben wir entschlossen, an Stelle der anstehenden Weltcups mich voll auf das Trainieren und Optimieren der Technikveränderung zu konzentrieren.
Schnell, effizient, intensiv und zielführend.

 

Wir haben die Situation sehr intensiv analysiert.
Ab sofort bin ich vollkommen auf die Lösung und den damit verbunden Wandel fokussiert.

Ich verspreche mir selber, dass ich alles versuchen werde, um das auf dem neuen Weg bestmöglich anzugehen.

 

Ich bin überzeugt und im Vertrauen, dass mir dieser Weg, mit Allem was ich bin, gelingt.
Daher und das schon ab heute: volle Konzentration auf mein Training.
Dabei darf ich mit vollem Herzen agieren.

 

Der Weg vor mir ist eine Challenge. Ich bin mehr bereit denn je, die nötigen Schritte zu gehen! Mit Freude und Vertrauen.

 

Das Ziel ist #roadtoseefeld2019.

 

Ich wünsche meinen Skisprungkollegen und dem ganzen Team viel Freude und Erfolg bei den anstehenden Weltcups und bin mit dem Herzen voll und ganz dabei.


Danke für euren Support in den letzten Jahren und auch jetzt.

Euren Aufwind zu spüren, bedeutet mir sehr viel!

 

Euer Gregor

 

Wir verwenden Cookies um Nutzung und Präferenzen der Besucher auszuwerten. Datenschutzrichtlinien   OK