DE / EN 

IM WETTKAMPF NOCH VIEL POTENTIAL NACH OBEN

1. August 2017

 (please scroll down for the english version of this blog)


Hinterzarten, die zweite Station des Sommer Grand Prix, war ein positiver Schritt nach vorne und eine weitere Bestätigung des intensiven Trainings seit Mitte Mai.

 

Wie erhofft, war der Sommer GP in Hinterzarten der nächste Schritt nach vorne. Wunderbares Wetter, nette Leute, tolle Fans - und wie ihr vielleicht auf Instagram verfolgt habt, ein großartiger Fotograf @marci_f14, dem ich auf diesem Wege nochmals Danke sagen will. Insgesamt also ein perfektes Umfeld, das mich einen Schritt weitergebracht hat.

Was mich freut: Schön langsam kommen die Sprünge in eine Liga, die meinen Vorstellungen entsprechen. Mit meinen besten Sprüngen war ich im Training schon ganz vorne dabei.

Was leider nicht am Punkt ist: Dass diese besten Sprünge im Wettkampf noch nicht dabei waren.

Aber zum Glück bin ich schon lange dabei, kann mir das erklären und positiv für mich nutzen. Mein Sprung funktioniert zurzeit sehr gut, wenn zwei, drei Knotenpunkte in der Technik gut umgesetzt sind. Wenn diese nicht mehr ganz so sauber sind, kann ich mein Potential an Sprungkraft und die daraus resultierende Weite nicht ganz abrufen…

Aber dafür ist ein Wettkampf im Sommer da, um diese Erkenntnisse mitzunehmen, nachzujustieren und für den Herbst bzw. Winter den Feinschliff zu holen.

Hinterzarten war nicht der nächste Schritt in der Ergebnisliste, aber das Wettkampftraining hat mir verdeutlicht, dass ich auf einem sehr guten Weg bin.
Außerdem spüre ich in meinen Sprüngen, dass noch einiges an Potential verfügbar ist. Das ist jetzt eine tolle Aufgabe und natürlich auch das Ziel, das Ganze Schritt für Schritt anzugehen.

Ich bin zurzeit gerade in Kandersteg in der Schweiz mit der jungen Trainingsgruppe aus Stams, nutze hier die kleinere, aber moderne Anlage, die nicht einfach zu springen ist. Dann folgen noch ein kurzer Abstecher zur Beachvolleyball-WM nach Wien und dann ein einwöchiger Erholungsurlaub auf Ibiza. Der August wird für mich generell weniger mit Skispringen zu tun haben. Jetzt kommen noch einmal harte Krafttrainingsblöcke auf mich zu, um gut für den Winter gerüstet zu sein.

Ich melde mich dann spätestens nach meinem Urlaub wieder und wünsche euch noch einen feinen Sommer - genießt es und lasst es euch gut gehen!


liebe Grüße Gregor

 (please scroll down for the english version of this blog)


Hinterzarten, die zweite Station des Sommer Grand Prix, war ein positiver Schritt nach vorne und eine weitere Bestätigung des intensiven Trainings seit Mitte Mai.

 

Wie erhofft, war der Sommer GP in Hinterzarten der nächste Schritt nach vorne. Wunderbares Wetter, nette Leute, tolle Fans - und wie ihr vielleicht auf Instagram verfolgt habt, ein großartiger Fotograf @marci_f14, dem ich auf diesem Wege nochmals Danke sagen will. Insgesamt also ein perfektes Umfeld, das mich einen Schritt weitergebracht hat.

Was mich freut: Schön langsam kommen die Sprünge in eine Liga, die meinen Vorstellungen entsprechen. Mit meinen besten Sprüngen war ich im Training schon ganz vorne dabei.

Was leider nicht am Punkt ist: Dass diese besten Sprünge im Wettkampf noch nicht dabei waren.

Aber zum Glück bin ich schon lange dabei, kann mir das erklären und positiv für mich nutzen. Mein Sprung funktioniert zurzeit sehr gut, wenn zwei, drei Knotenpunkte in der Technik gut umgesetzt sind. Wenn diese nicht mehr ganz so sauber sind, kann ich mein Potential an Sprungkraft und die daraus resultierende Weite nicht ganz abrufen…

Aber dafür ist ein Wettkampf im Sommer da, um diese Erkenntnisse mitzunehmen, nachzujustieren und für den Herbst bzw. Winter den Feinschliff zu holen.

Hinterzarten war nicht der nächste Schritt in der Ergebnisliste, aber das Wettkampftraining hat mir verdeutlicht, dass ich auf einem sehr guten Weg bin.
Außerdem spüre ich in meinen Sprüngen, dass noch einiges an Potential verfügbar ist. Das ist jetzt eine tolle Aufgabe und natürlich auch das Ziel, das Ganze Schritt für Schritt anzugehen.

Ich bin zurzeit gerade in Kandersteg in der Schweiz mit der jungen Trainingsgruppe aus Stams, nutze hier die kleinere, aber moderne Anlage, die nicht einfach zu springen ist. Dann folgen noch ein kurzer Abstecher zur Beachvolleyball-WM nach Wien und dann ein einwöchiger Erholungsurlaub auf Ibiza. Der August wird für mich generell weniger mit Skispringen zu tun haben. Jetzt kommen noch einmal harte Krafttrainingsblöcke auf mich zu, um gut für den Winter gerüstet zu sein.

Ich melde mich dann spätestens nach meinem Urlaub wieder und wünsche euch noch einen feinen Sommer - genießt es und lasst es euch gut gehen!


liebe Grüße Gregor

Wir verwenden Cookies um Nutzung und Präferenzen der Besucher auszuwerten. Datenschutzrichtlinien   OK