DE / EN 

Die Berggipfel sind weiß

8. Oktober 2018

 

Die Berg-Gipfel in Tirol sind weiß. Die Blätter färben sich. Die Luft beim Springen ist kalt.
Das sind alles Zeichen dafür, dass der Winter rasch näher kommt.

Damit wird auch das Kribbeln & die Vorfreude auf die Saison stärker.
Speziell heuer im Jahr der Heim WM in der Olympia Region Seefeld.

Die Sommer Grands Prix sind vorbei.
Der letzte Wettkampf in Hinzenbach war ein guter Gradmesser, wo ich aktuell stehe.
Es gibt für mich weiterhin Luft nach oben. Ich brauche noch mehr Zeit.
Daher werde ich die letzten Einheiten in den kommenden Wochen noch gut nutzen.

Es liegt ein guter und intensiver Sommer hinter und ein intensiver Herbst vor mir.
Die bisherigen Veränderungen und der Input brauchen Zeit um ihre Wirkung zu zeigen.
Ich vergleiche das mit einem Garten, in dem man eine Saat aussäht:
Es braucht seine Zeit bis die Saat keimt, die Wurzeln sich ausbreiten, die Pflanze zu wachsen beginnt und sich voll entfalten kann.
Die Basis für volle Entfaltung hab ich gelegt. Jetzt geht’s darum mich stetig und konsequent darum zu kümmern, dass sich die „GS Pflanze“ weiter gut entwickelt und bis zum Weltcup volle Kraft entwickelt.

Die Bestätigung im Team ist da. Die letzten Ergebnissebeim Continental Cup in Stams und in Hinzenbach zeigen, dass es nach oben geht.

Der letzte Stopp des Sommer Grands Prix musste leider -im wahrsten Sinne des Wortes-abgeblasen werden. Klingenthal war trotzdem eine Reise wert. Wir absolvierten 3 Sprünge. Aktuell zählt jeder Sprung, den ich machen kann und dabei etwas für mich lerne.

Abseits von den Wettkämpfen tut sich auch einiges:
Es ist cool, dass nicht nur das Umfeld bei uns mit dem Trainerteam neu ist. Sondern auch, dass wir einen neuen Teamsponsor haben, der an uns glaubt.
Die Firma Hargassner Heiztechnik ist eine österreichische Traditionsfirma, die ab sofort unsere Teamkleidung ziert.

Generell ist mein Kalender aktuell ziemlich voll. Wir haben viele Medientermine, Interviews, intensive Trainingskurse, Saisonvorbereitungen und vieles mehr.
Anfang November geht es dann mit dem gesamten Team nach Schweden zur Schneevorbereitung.

Deswegen gilt´s jetzt noch die letzten Tage im Herbst zu genießen, zu nutzen und voll im Hier und Jetzt zu sein!

Euer GS

 

Die Berg-Gipfel in Tirol sind weiß. Die Blätter färben sich. Die Luft beim Springen ist kalt.
Das sind alles Zeichen dafür, dass der Winter rasch näher kommt.

Damit wird auch das Kribbeln & die Vorfreude auf die Saison stärker.
Speziell heuer im Jahr der Heim WM in der Olympia Region Seefeld.

Die Sommer Grands Prix sind vorbei.
Der letzte Wettkampf in Hinzenbach war ein guter Gradmesser, wo ich aktuell stehe.
Es gibt für mich weiterhin Luft nach oben. Ich brauche noch mehr Zeit.
Daher werde ich die letzten Einheiten in den kommenden Wochen noch gut nutzen.

Es liegt ein guter und intensiver Sommer hinter und ein intensiver Herbst vor mir.
Die bisherigen Veränderungen und der Input brauchen Zeit um ihre Wirkung zu zeigen.
Ich vergleiche das mit einem Garten, in dem man eine Saat aussäht:
Es braucht seine Zeit bis die Saat keimt, die Wurzeln sich ausbreiten, die Pflanze zu wachsen beginnt und sich voll entfalten kann.
Die Basis für volle Entfaltung hab ich gelegt. Jetzt geht’s darum mich stetig und konsequent darum zu kümmern, dass sich die „GS Pflanze“ weiter gut entwickelt und bis zum Weltcup volle Kraft entwickelt.

Die Bestätigung im Team ist da. Die letzten Ergebnissebeim Continental Cup in Stams und in Hinzenbach zeigen, dass es nach oben geht.

Der letzte Stopp des Sommer Grands Prix musste leider -im wahrsten Sinne des Wortes-abgeblasen werden. Klingenthal war trotzdem eine Reise wert. Wir absolvierten 3 Sprünge. Aktuell zählt jeder Sprung, den ich machen kann und dabei etwas für mich lerne.

Abseits von den Wettkämpfen tut sich auch einiges:
Es ist cool, dass nicht nur das Umfeld bei uns mit dem Trainerteam neu ist. Sondern auch, dass wir einen neuen Teamsponsor haben, der an uns glaubt.
Die Firma Hargassner Heiztechnik ist eine österreichische Traditionsfirma, die ab sofort unsere Teamkleidung ziert.

Generell ist mein Kalender aktuell ziemlich voll. Wir haben viele Medientermine, Interviews, intensive Trainingskurse, Saisonvorbereitungen und vieles mehr.
Anfang November geht es dann mit dem gesamten Team nach Schweden zur Schneevorbereitung.

Deswegen gilt´s jetzt noch die letzten Tage im Herbst zu genießen, zu nutzen und voll im Hier und Jetzt zu sein!

Euer GS

Wir verwenden Cookies um Nutzung und Präferenzen der Besucher auszuwerten. Datenschutzrichtlinien   OK