Gregor Schlierenzauer

HALLO

3. September 2016

Hi Leute,

der Sommer verläuft weiterhin arbeitsintensiv, aber auch genussreich.
Mein Alltag wird durch das therapeutische Programm und generelle Training bestimmt, zwischenzeitlich ändere ich dafür die Location, um bei der Arbeit neue Reize zu setzen.

Das hat mich beispielsweise wieder beim Stanglwirt in Going einkehren lassen, wo ich in sehr freundschaftlicher Atmosphäre meine To-do Liste abgearbeitet habe, aber auch durchschnaufen und genießen konnte. Interessant und eine ebenfalls sehr willkommene Abwechslung war der Besuch des Austrian Leadership Programs, ein Treffen internationaler Führungskräfte aus Wirtschaft und Politik, das in meinem Wohnzimmer am Bergisel stattgefunden hat.

Ebenso verfolgt und mitgefiebert habe ich die Sommer-Spiele in Rio, zwar von zu Hause aus, aber mit viel Sitzfleisch und noch mehr Enthusiasmus. Begeistert hat mich dabei einmal mehr die Leistung von Michael Phelps, der sein Comeback mit sechs weiteren Medaillen gekrönt hat, davon fünf aus Gold.
Über die Bilanz der heimischen Sportler – an dieser Stelle herzliche Gratulation an die Bronzemedaillen-Gewinner Thomas Zajac und Tanja Frank – wurde viel diskutiert. Ob das am Zugang und der österreichischen Sportkultur etwas ändern bleibt abzuwarten, ich bin aber davon überzeugt, dass diejenigen, die sich für Olympische Spiele qualifizieren, auch alles aus sich herausholen.

Bleibt gesund und sportlich, bis bald,
Euer GS

 

Hi Leute,

der Sommer verläuft weiterhin arbeitsintensiv, aber auch genussreich.
Mein Alltag wird durch das therapeutische Programm und generelle Training bestimmt, zwischenzeitlich ändere ich dafür die Location, um bei der Arbeit neue Reize zu setzen.

Das hat mich beispielsweise wieder beim Stanglwirt in Going einkehren lassen, wo ich in sehr freundschaftlicher Atmosphäre meine To-do Liste abgearbeitet habe, aber auch durchschnaufen und genießen konnte. Interessant und eine ebenfalls sehr willkommene Abwechslung war der Besuch des Austrian Leadership Programs, ein Treffen internationaler Führungskräfte aus Wirtschaft und Politik, das in meinem Wohnzimmer am Bergisel stattgefunden hat.

Ebenso verfolgt und mitgefiebert habe ich die Sommer-Spiele in Rio, zwar von zu Hause aus, aber mit viel Sitzfleisch und noch mehr Enthusiasmus. Begeistert hat mich dabei einmal mehr die Leistung von Michael Phelps, der sein Comeback mit sechs weiteren Medaillen gekrönt hat, davon fünf aus Gold.
Über die Bilanz der heimischen Sportler – an dieser Stelle herzliche Gratulation an die Bronzemedaillen-Gewinner Thomas Zajac und Tanja Frank – wurde viel diskutiert. Ob das am Zugang und der österreichischen Sportkultur etwas ändern bleibt abzuwarten, ich bin aber davon überzeugt, dass diejenigen, die sich für Olympische Spiele qualifizieren, auch alles aus sich herausholen.

Bleibt gesund und sportlich, bis bald,
Euer GS